Experimentierset für die Kristall-Zucht von Kosmos (659028)

Werbung*

Das Experimentierset “Kristall-Zucht” ist eines der kleineren Sets aus dem Kosmos Sortiment.

Hier  schauen wir uns an, was alles in dem Set enthalten ist und für wen es sich eignet.

 

Inhalt im Experimentierset

Der wichtigste Inhalt sind 2 Päckchen Alaun (40g). Das ist der Stoff, aus dem später die Kristalle erwachsen. Dann gibt es Färbetabletten in fünf Farben, die den Kristallen ihre bunte Farbe verleihen. Dazu gibt es Materialien, die man zur Verarbeitung benötigt, wie einen Messbecher, Pipette und Holzspatel. Auch eine Schutzbrille, die beim Experimentieren getragen wird.

Schön ist auch, dass eine kleine, transparente Schatztruhe dabei ist. Darin kann man die gezüchteten Kristalle aufbewahren und sie gut sehen.

Die Anleitung ist farbig bebildert und zeigt nicht nur das Vorgehen, sondern gibt auch Antworten auf die wichtigsten Kinderfragen rund um Kristalle.

Was man zusätzlich noch braucht ist ein sauberes, verschließbares Glas (zum Beispiel ein Marmeladenglas) und Wasser.

Gut als Einstieg ins Kristalle züchten

Insgesamt enthält das Experimentierset Kristall-Zucht (Kosmos 659028)* etwas weniger Material als die ‘großen’ Experimentierkästen, bietet aber einen guten ersten Einstieg in die Zucht von Kristallen.

Aufgrund des günstigen Preises ist es auch ideal als Mitbringsel  zwischendurch für interessierte Kinder. Wenn es einem Spaß macht, kann man darauf aufbauend dann immer noch ein größeres Set anschaffen.

Zu beachten ist, dass dieses Kristall-Experimentierset nicht für kleinere Kinder geeignet ist. Die Altersempfehlung des Herstellers ist 10 bis 16 Jahre. Und auch dann sollen die Experimente nur unter der Aufsicht eines Erwachsenen durchgeführt werden. Beim günstigen Preis des Sets ist jedoch keine extra Schutzbrille für die Ausfsichtsperson mit dabei. Diese kann man aber für ein paar Euro dazukaufen, falls man keine solche zu Hause hat.

 

Wie bereits erwähnt ist eine Schutzbrille für Kinder im Experimentierset enthalten. Aber ggf. möchte man noch eine weitere für den beaufsichtigenden Erwachsenen haben, sofern nicht im Haushalt vorhanden.